Über uns

Eine neue Art des Fliegens

Wir haben als Hersteller ferngesteuerter Flugzeuge für Modellbauliebhaber begonnen. Aufgrund dieses Erbes halten wir Sicherheit für die tragende Säule unserer benutzerfreundlichen und vielseitigen Produkte. Diese Überzeugung kommt denen zugute, die jeden Tag Leben retten und für unsere Sicherheit sorgen: Feuerwehr, Noteinsatzkräfte, Küstenwache und Polizeibeamte. Ihnen hilft ein Blick von oben, Hindernisse zu überwinden.
Am Anfang unserer Laufbahn ging es darum, Innovationen und Zugänglichkeit in der Flugzeugbranche zu fördern. YUNEEC hat die Grenzen in der elektronischen Luftfahrttechnik seit über 15 Jahren verschoben – angefangen beim ersten kommerziell erfolgreichen ferngesteuerten „Ready To Fly“-Starrflügler über bahnbrechende Elektroflugzeuge bis hin zur neuen Generation von Quadrokoptern mit Videokamera.

Meilensteine

 

1999

YUNEEC International Co. Ltd. wird in Hongkong gegründet & ist weltweit führend in der elektronischen Luftfahrttechnik

Hunderte von Patentanmeldungen sprechen für sich: In den bemannten Flugzeugen, den Drohnen und den marktführenden ferngesteuerten Modellflugzeugen von YUNEEC ist bahnbrechende Technik verbaut.

2003

Niederlassungen in Hong Kong, Shanghai, Los Angeles und Hamburg

YUNEEC International fertigt über 1 Mio. Produkte pro Jahr, die unter OEM/ODM-Marken sowie unter der Marke TYPHOON vertrieben werden. Zu den Errungenschaften des Unternehmens zählen die Einführung des elektrisch angetriebenen und ferngesteuerten „Ready to Fly“-Modellflugzeugs sowie die Konstruktion und Herstellung marktführender funkferngesteuerter Helikopter und Mikrokopter.

2010

YUNEEC wird der Lindbergh Electric Aircraft Prize (LEAP) verliehen

Für das zweisitzige Elektroflugzeug E430 mit einem 48-kW-Elektroantrieb und einem Rahmen aus Karbonverbundfasern erhielt YUNEEC International den Lindbergh Electric Aircraft Prize (LEAP). 

2013

Der E-Spyder erhält als erstes elektrisches Fluggerät eine Zulassung

Der E-Spyder, ein einsitziges elektrisch angetriebenes Fluggerät, verfügt über das innovative PowerDrive 24-Antriebssystem, in welches Motor, Motorsteuerung, 75-Volt-Akku und Ladegerät integriert sind. Er erhielt im Jahr 2013 eine Zulassung vom Deutschen Ultraleichtflugverband e. V.

2014

YUNEEC stellt „Ready to Fly“-Drohne vor

Der TYPHOON Q500 ist mit einer 3-Achsen-Gimbal-Kamera und Smart Transmitter ausgestattet. Die ST10+ kombiniert einen 2,4-GHz-Funksender mit einem digitalen 5,8-GHZ-Videolink und einem integrierten, mit Android betriebenen Touchscreen.

2015

Intel investiert bei YUNEEC

Eines der innovativsten Technologieunternehmen der Welt beteiligt sich an einem der innovativsten Multicopterhersteller und sichert sich damit den Zugang zum zukunftsträchtigen Drohnenmarkt - und uns den Zugang zu modernster Chiptechnologie.

2016

Zwei Weltpremieren auf einmal

YUNEEC präsentiert mit dem TYPHOON H den semiprofessionellen Hexacopter als Ready-To-Fly Version und stattet diesen mit der Intel RealSense Technologie aus. Mit RealSense erkennt der TYPHOON H die Hindernisse nicht nur, er weicht ihnen vollautomatisch aus - eine Revolution auf dem Gebiet der Hinderniserkennung. 

2016

Say BREEEEEZE!

Mit dem BREEZE 4K definiert YUNEEC ein vollkommen neues Drohnensegment. Die 4K-Selfie-Drohne mit GPS, IPS und sensationeller Bildqualität für unter 500 €. Mit einem Durchmesser von nur 24 cm und einem Gewicht von gerade mal 385 g passt die kleine Selfie-Drohne unauffällig in so ziemlich jede Tasche. Super praktisch: Das Smartphone dient dabei als Steuerung mit Livebild-Übertragung. Mit der integrierten und vertikal schwenkbaren 4K-UHD-Kamera werden gestochen scharfe Selfies, Luftaufnahmen und Schnappschüsse aufgenommen.