Ankündigung
16.08.2017
Lorenz Meier, Head of Advanced R&D, bekommt Auszeichnung

Am 16. August 2017 veröffentlichte die MIT Technology Review die jährliche Liste für Erfinder unter 35 Jahren. Seit über 10 Jahren würdigt das globale Medienunternehmen besonders talentierte Erfinder, deren Arbeit das Potenzial besitzt, die Welt zu verändern und Technologien voranzutreiben. Wir freuen uns bekannt zu geben, dass Lorenz Meier, Head of Advanced R&D, als „Inventor 2017“ in diese exklusive Liste aufgenommen wurde.

 

Meier ist der Erfinder der PX4 Flugsteuerungsplattform, welche er 2011 als Open Source Software herausbrachte. Der PX4 Autopilot bietet Navigations- und Steuerungsalgorithmen für autonome Flugzeuge, Multikopter sowie VTOLs. Zusätzlich wird die Lage und Position des UAV ermittelt.

Die in den neuen YUNEEC H520 integrierte DataPilot™ Software ist eng mit der PX4-Flugsteuerungsarchitektur gekoppelt. Der DataPilot™ ist eine vollständige Softwarelösung zur Planung von Waypoint- und Survey-Missionen.

„Im Laufe der Jahre haben wir junge Erfinder gewürdigt, deren Arbeit das Denken der Welt über technologische Möglichkeiten verändert hat.“, sagt Redakteur David Rotman. „Unter den Gewürdigten sind unter anderem Larry Page und Sergey Brin, die Mitbegründer von Google, Mark Zuckerberg, der Mitbegründer von Facebook, sowie Jonathan Ive, Chef Designer von Apple. Wir sind sehr stolz auf unsere Auswahl und die unterschiedlichen Erfolge, die diese Menschen feiern können. Gleichzeitig sind wir sehr stolz Lorenz Meier in dieser angesehenen Liste mit aufnehmen zu können.“

Lorenz Meier äußert sich über seinen Erfolg wie folgt: „Es ist eine unglaubliche Erfahrung von dem kleinen Pixhawk Studententeam seit 2008 zu einer weltweiten Open Source Gemeinschaft herangewachsen zu sein, die tausenden von Entwicklern dient. [...] Ohne die Hilfe vom ETH, Dronecode und den vielen Mitwirkenden sowie Partnern von Open Source Projekten, wäre das nicht möglich gewesen. Es ist toll, dass diese Entwicklungsarbeit nun Profis sowie Endverbrauchern zur Verfügung steht. In den nächsten Jahren liegt mein persönlicher Fokus auf dem Ausbau eines Industriestandards, die Sicherheit und Zuverlässigkeit von Drohnen betreffend.“

Die diesjährigen Preisträger werden online unter www.technologyreview.com und in der Printausgabe von September/Oktober aufgeführt. Am 6. – 9. November werden die Preisträger persönlich bei der EmTech MIT Konferenz in Cambridge, Massachusetts auftreten.

Über MIT Technology Review
Die 1899 in dem Massachusetts Institute of Technologies gegründete Medienfirma MIT Technology Review ist eine unabhängige, digital orientierte Firma, dessen Analysen, Bewertungen und Interviews den kommerziellen, sozialen und politischen Einfluss neuer Technologien behandeln.

Über Dronecode
Das Dronecode Projekt stellt eine gemeinschaftlich geteilte Open Source Plattform für UAV’s zur Verfügung. Sowohl industrielle als auch gemeinnützige Entwickler können auf dieser neutralen Plattform Technologien beitragen, die das Geschäft kostengünstiger und effektiver machen. Zu den teilhabenden Firmen gehören Intel, Qualcomm, 3D Robotics, Yuneec und viele weitere Unternehmen. Dronecode wird von der Linux Foundation gehostet.

Quelle: Dronecode.org