Expressway Tianjin Binhai

Erstellung eines 3D-Modells

Das Yuneec Vermessungs- und Kartierungsteam hat, in Vorbereitung auf den Bau eines 35 km langen Teilstücks im neuen Bezirk von Tianjin Binhai, die Aufgabe übernommen, ein 3D-Modell dieses Bereiches zu erstellen.

Mitte November 2018 begann das Projekt für Yuneec in Tianjin, Dagang District, nahe des Bohai Meeres. Der Winter-Monsun, als Vorbote der Schneesaison, ist in Tianjin üblicherweise mit 5-7 Beaufort stark und zeichnet sich durch sehr niedrigen Temperaturen aus. Da in dem Bereich viele Bauprojekte gleichzeitig realisiert wurden, stand das Projekt unter großem Zeitdruck - bei gleichzeitig harschen Wetterbedingungen. Die zu kartografierenden Bereiche sind komplex und könnten unterschiedlicher nicht sein – Von Autobahnen über Viadukte, Flachbauten, Privathäuser, Chemiefabriken, Tankstellen, Fischteiche bis zu Kanalisationsabläufen. Das gesamte Projekt stellte dabei extrem hohe Anforderungen an die Windfestigkeit und Stabilität der Drohne.

Die äußeren Bedingungen in Betracht ziehend, kam nur ein H520 für die Erfüllung der Aufgabe in Frage. Seine 6 Rotoren bei gleichzeitig nur 2kg Gewicht, sorgen für die entsprechende Stabilität und Windfestigkeit und der 5-Rotor-Mode für die benötigte Redundanz und Sicherheit im Falle eines Motorausfalls. Die Wahl des Werkzeuges hat sich im Laufe des Projektes als goldrichtig erwiesen, denn weder die niedrigen Temperaturen noch der starke Wind haben den erfolgreichen Einsatz des H520 verhindern können.

Die E90 Kamera ist mit einem 1“-CMOS Bildsensor und einem 23 mm äquivalenten Objektiv ausgestattet. Mittel eines 10-bit Videodecoders wird eine hervorragende Kompressionsqualität mit hoher Bildqualität erreicht. Die exzellente Kameraperformance garantiert eine hohe Mappingqualität. Die ausgezeichnete Missionsplanungssoftware DataPilot erlaubt eine Missionsplanung sowohl am PC als auch vor Ort auf der ST16S. Einzelne Missionen können dabei pausiert, unterbrochen, gespeichert und jederzeit fortgesetzt werden. Das unabhängige Videoübertragungssystem zeichnet sich genauso wie das Steuersignal durch kurze Latenzzeiten und geringe Störanfälligkeit aus, wodurch der H520 auch mit frequenzüberlagerten und komplexen Umgebungssituationen gut zurecht kommt.

Ausgestattet mit dem professionellen Fernsteuerungssystem ST16S mit 720p HD Touchscreen, können Missionen schnell und ortsunabhängig erstellt, geändert und gestartet werden, ohne dabei von einer Mobilfunkverbindung abhängig zu sein. Das signifikante leuchtendorange Design des H520 ist auch auf große Entfernungen hervorragend sichtbar und erlaubt es Piloten im Notfall schnell eingreifen zu können. Dank der excellent Gesamtperformance des Systems ist es uns gelungen, die geforderten 3D Daten fristgerecht und in guter Qualität zu erstellen.